Contact Information
Location

Phone: (210) 688-3090

Email: zion@zionsa.org

Office Hours: Monday-Thursday, 8:30-5:00 and Friday 8:30-3:00.

Mailing Address: 9944 Leslie Road San Antonio, TX 78254

We are located at loop 1604 and Braun Rd

Click Here for interactive map
Campus Map: View Now

Zion's Original Constitution (German)

KIRCHENORDNUNG
der
Ev.-luther. Zions-Gemeinde in Helotes Texas,
14 Feb. 1904


I

Unsere Gemeinde soll den Namen fuehren: Die ev-luth. Zions-Gemeinde in Helotes, Texas.

II
Diese Gemeinde bekennt sich zu dem Worte Gottes alten und neuen Testaments, wie es in den Bekenntnis-schriften der luth. Kirche besonders im kleinen Katechismus Dr. Martin Luthers und der ungeaenderten Augsburgischen Konfession gelehrt wird.

III
Um ein Glied dieser Gemeinde zu werden und zu bleiben ist erforderlich:
    1. Dass man getauft und konfirmiert sei und sich zu der Lehre der ev. luth. Kirche bekenne.
    2. nicht in offenbaren Werken des Fleisches lebt.
    3. die oeffentlichen Gottesdienste besucht.
    4. fleissig zum Abendmahl geht.
    5. nach Vermoegen zur Erhaltung der Gemeinde beisteuert.
    6. zu keinen Christus feindlichem Verein gehoert.
    7. sich der Ordnung der Gemeinde fuegt.
    8. sich in bruederlicher Weise nach dem Worte Gottes ermahnen laesst.
IV
Stimmfaehig sind nur diejenigen Glieder, die 21 Jahre alt sind und diese Gemeinde-ordnung unterschrieben haben, WFaehlbar sind nur gutstehende maennliche Glieder.

V
Wer in die Gemeinde aufgenommen werden will, hat dies dem Pastor anzuzeigen, damit ihn dieser in der Lehre pruefen und der Gemeinde zur Aufnahme vorschlagen kann.

VI
Der Kirchenrat besteht aus dem Pastor, der den Vorsitz fuehrt, und aus vier Vorstehern oder Trustees, welche auf zwei Jahre erwaehlt werden, mit Ausnahme des ersten Jahres, nach dessen Verlauf zwei austreten, damit jedes Jahr zwei austreten und zwei erwaehlt werden.

VII
Regelmaessige Gemeinde-versammlungen finden jedes Jahr einmal statt; extra Versammlung so oft es die Not erfordert. Alle Gemeinde-ver-sammlungen sollen vorher bei zwei oeffentlichen Gottesdiensten bekannt gemacht werden.

VIII
Der Pastor der Gemeinde muss sich zu saemmtlichen Bekenntnissen der ev. luth. Kirche bekennen und Glied der ev. luth. Synode von Ohio sein. Er soll der Gemeinde mit einem christlichen Wandel vorleuchten; sollte aber, was Gott in Gnaden verhueten wolle, falsche Lehre predigen, oder ein aergerliches Leben fuehren, so soll der Kirchnrat ihn herzlich ermahnen. Ist solche Ermahnung fruchtlos, so soll er mit Billigung der Synode seines Amtes entsetzt werden. Er soll nicht auf Kuendigung gedinkt werden, sondern auf unbestimmte Zeit berufen werden.

IX
Die Gemeinde soll zu derselben Synode gehoeren, wie ihr Pastor.

X
Die Paragraphen II, III, IX und X sollen unvraenderlich sein.

XI
In Lihre und Liben entscheidet nur Gottes Wort, in allen uebrigen Angelegenheiten ist die Gemeinde selbst der hoechste Befehlshaber.

XII
Der Kirchenrat kann und soll nur die Beschluesse der Gemeinde ausfuehren.

W. C. Lembke m.p. Pastor


Copied on 14 February 1906 - P. N. Frueh P. (See page 45 for continuation.)

(page 45)

Protokolle von Gemeinde Versamlg. 28 Juni 1908 als Nachtrag zur Gemeinde Konstitution.

A. Um eine beschlussfaehige Gemeinde Versammlun, d. h. ein Quorum bilden zu koennen, muessen 12 stimmfaehige Glieder anwesend sein; jedoch mag die Zahl von 8 genuegen fuer eine gueltige Vorsteherwahl.

B. Dem Kirchenrat ist es erlaubt fuer Anschaffung notwendiger Sachen, sowie fuer Instandhaltung des Kircheneigentums - ausser Zahlung der Zinsen - $20. im Jahr aus der Gemeindekasse auszugeben. Bei groessern Ausgaben ist erst die Zustimmung der Gem. Versammlung einzuholen. Die Jahresrevhnung ist von dem Vorstand in der im Oktober stattfindenden Gemeinde-versammlung vorzulegen.

C. Um den Aufbau unserer Gemeinde zu foerdern soll es jeder konfirmierten Person von christlichen Lebenswandel gestattet sein, der Gemeinde als Glied beizutreten und stimmberechtigt zu sein, wenn es sich zur Zahlung eines gewissen Beitrages vierteljaehrig verpflichtet. Dies kann schon geschen bei einem 3 monatlichen Beitrag von 1.50 cents und 3.00 je nach den Kraeften des Einzelnen. Nur auf diesem Wege wird die allmaehlige, selbstaendige Stellung der Gemeinde angestrebt, und endlich erzielt.

Beschluesse betreffs des Friedhofes

A. Der Friedhof ist Eigentum der Gemeinde.

B. Alle diejenigen Personen, die Plaetze haben auf unserem Gem. Friedhof haben ein und dieselben Revhte und Pflichten, ob sie Mitglieder der Gemeinde sind oder nicht.

C. Der Kirchenvorstand hat das Recht die Begraebnissplaetze planmaessig zu verkaufen. Zur Ziet hat der Kirchenvorstand dem Herrn Karl Braun alle geschaeftlichen Angelegenheiten uebertragen. Ein so genanntes lot kostet $5.00 (die Gruender hatten einen Vorzugspreis). Die einlaugenden Gelder sind an die Kirchenkasse zu zahlen, bis die Schuld von $40. gedeckt ist, die durch Einfencung etc. entstanden ist. Das weitere verbleibt als eigener Fond des Kirchhofes (Friedhofes) der nur zu dessen Instandhaltung oder Verbesserung verwendet werden darf.